Julian Sands

* 04.01.1958 in Otley, Yorkshire, England
† 13.01.2023 in Kalifornien, USA

Angelegt am 28.06.2023
676 Besuche

Über den Trauerfall (1)

Hier finden Sie ganz besondere Erinnerungen an Julian Sands, wie z.B. Bilder von schönen Momenten, die Trauerrede oder die Lebensgeschichte.

Julian Sands

29.06.2023 um 09:36 Uhr von Redaktion


Julian Richard Morley Sands (* 4. Januar 1958 in Otley, Yorkshire, England; † zwischen dem 13. Januar und 24. Juni 2023 in Kalifornien, USA) war ein britischer Schauspieler.

Biografie
Julian Sands genoss eine klassische Schauspielausbildung. Seit 1982 trat er als Film- und Fernsehschauspieler in Erscheinung. Er fiel erstmals in einer Miniserie namens Verloren und verdammt (The Sun also Rises) auf. Ein weiterer Fernsehfilm war A Married Man, in dem er an der Seite von Anthony Hopkins zu sehen war. In den folgenden Jahren hatte er verschiedene kleinere Rollen, so unter anderem in The Killing Fields – Schreiendes Land.

Größere Bekanntheit erlangte Sands im Jahr 1985, als er in Zimmer mit Aussicht den Liebhaber von Helena Bonham Carter darstellte. In den folgenden Jahren wurde Julian Sands vor allem für Rollen in Horrorfilmen engagiert, darunter die Warlock-Reihe und der Film Gothic (1986), eine Mischung aus Horrorfilm, Thriller, Drama und Historienfilm. Im Jahr 1990 kam für Sands dann der endgültige Durchbruch, als er den Forscher James Atherton in Arachnophobia darstellte.

Seiner Vorliebe für außergewöhnliche Filmstoffe blieb Sands auch weiterhin treu, was er unter anderem in Boxing Helena (1993) unter Beweis stellte, in dem er einen Chirurgen spielte, der seiner Geliebten Arme und Beine amputiert. 1994 war Sands in der deutschen Verfilmung des Buches Mario und der Zauberer an der Seite von Klaus Maria Brandauer zu sehen.

Eine besondere Verbindung hatte Sands zu dem britischen Regisseur Mike Figgis, mit dem er in insgesamt fünf Filmen zusammengearbeitet hat. Darunter war beispielsweise Leaving Las Vegas (1995), in dem er an der Seite von Elisabeth Shue zu sehen war. Im Jahr 1998 spielte er unter der Regie von Dario Argento in der italienischen Verfilmung von Gaston Leroux Roman Das Phantom der Oper die Titelrolle. Unter dem Regisseur Damian Harris verkörperte er einen Psychiater in dem erotischen Psychothriller Mercy – Die dunkle Seite der Lust (2000) mit Ellen Barkin und Peta Wilson in den Hauptrollen. 2000 war Sands auch an der Seite von Milla Jovovich, Mel Gibson und Gloria Stuart in dem Wim-Wenders-Film The Million Dollar Hotel zu sehen. Noch im selben Jahr spielte er an der Seite von Gérard Depardieu und Uma Thurman in dem Film Vatel mit.

2002 war Sands in der Miniserie Stephen Kings Haus der Verdammnis von Stephen King wieder zu sehen. Er spielte weiterhin auch Theater und arbeitete zudem vermehrt für das Fernsehen. In der TV-Produktion Die Nibelungen von 2004 spielte er den Hagen von Tronje. In der 5. Staffel der dramatischen Actionserie 24 stellte er im Jahr 2006 Vladimir Bierko dar, der mit tödlichem Nervengas Terroranschläge durchführt. Sands Schaffen für Film und Fernsehen umfasst mehr als 150 Produktionen.

Verschwinden und Tod
Julian Sands wurde ab dem 13. Januar 2023 vermisst. Er war zu einer Wanderung in der Bergregion Mount Baldy bei Los Angeles aufgebrochen und nicht zurückgekehrt. Ende Juni 2023 wurde ein mehrere Tage zuvor gefundener Leichnam als Sands identifiziert.

Filmografie (Auswahl)
1984: Oxford Blues
1984: The Killing Fields – Schreiendes Land (The Killing Fields)
1985: Zimmer mit Aussicht (A Room with a View)
1986: Gothic
1986: Rebell der Wüste (Harem, Fernsehfilm)
1987: Siesta
1988: Wo immer du bist (Wherever You Are)
1988: Vibes – Die übersinnliche Jagd nach der glühenden Pyramide (Vibes)
1989: Warlock – Satans Sohn (Warlock)
1989: Tödliche Galaxie (Murder by Moonlight, Fernsehfilm)
1989: Tennessee Nights
1990: Nachtsonne (Il sole anche di notte)
1990: Arachnophobia
1991: Hoffnungslose Liebe (Cattiva)
1991: Verliebt in Chopin (Impromptu)
1991: Naked Lunch
1993: Boxing Helena
1993: Warlock – Satans Sohn kehrt zurück (Warlock: The Armageddon)
1993: Tale of a Vampire
1994: Mario und der Zauberer
1994: Obsession – Besessene Seelen (The Turn of the Screw)
1995: Leaving Las Vegas
1995: Free Elli – Die Rettung des Elefantenbabys (The Great Elephant Escape, Fernsehfilm)
1996: Bedingungslose Liebe (End of Summer)
1996: Verhängnisvolle Begegnung (Never Ever)
1997: One Night Stand
1998: Das Phantom der Oper (Il fantasma dell Opera)
2000: Mercy – Die dunkle Seite der Lust (Mercy)
2000: The Million Dollar Hotel
2000: Timecode (Time Code)
2001: Vatel
2001: Hotel
2002: Stephen Kings Haus der Verdammnis (Rose Red, Miniserie)
2002: Napoleon (TV-Mehrteiler)
2003: Das Medaillon (The Medallion)
2004: The L Word (The L Word, Fernsehserie)
2004: Romasanta – Im Schatten des Werwolfs (Romasanta)
2004: Die Nibelungen (Ring of the Nibelungs, Fernsehfilm)
2005: Stargate – Kommando SG-1 (Stargate SG-1, Fernsehserie, Folge 9x03 „Origin“)
2005: Criminal Intent – Verbrechen im Visier (Fernsehserie, Folge 5x16 „Schlussakkord“)
2005: Law und Order: Special Victims Unit (Fernsehserie, Folge 7x02 „Perfekt“)
2006: 24 (Fernsehserie, 11 Folgen)
2007: Blood Ties – Biss aufs Blut (Blood Ties, Fernsehserie, 2 Folgen)
2007: Ghost Whisperer – Stimmen aus dem Jenseits (Ghost Whisperer, Fernsehserie, 2 Folgen)
2007: Ocean’s 13 (Ocean’s Thirteen)
2008: Stargate: The Ark of Truth – Die Quelle der Wahrheit (Stargate: The Ark of Truth)
2008: Agatha Christie s Marple – Kurz vor Mitternacht (Agatha Christie s Marple: Towards Zero, Fernsehfilm)
2009: Robin Hood: Beyond Sherwood Forest (Beyond Sherwood Forest, Fernsehfilm)
2009: Blood and Bone
2009: Castle (Fernsehserie, Folge 2x03 „Das neue Gesicht“)
2009–2010: Smallville (Fernsehserie, 2 Folgen)
2011: Verblendung (The Girl with the Dragon Tattoo)
2011: Fallen Empire – Die Rebellion der Aradier (Hirokin)
2013: Person of Interest (Fernsehserie, Folge 2x07 „Critical“)
2013: Dexter (Fernsehserie, Folge 8x07)
2014: Rosamunde Pilcher: Mein unbekanntes Herz (Unknown Heart)
2014: Cesar Chavez
2014: Crossbones (Fernsehserie, 8 Folgen)
2015: Sariel (Kurzfilm)
2015: Gotham (Fernsehserie, 2 Folgen)
2015: We re Doomed! The Dad s Army Story (Fernsehfilm)
2016: The Loner
2016: Honey Flood (Kurzfilm)
2016: Surfing (Kurzfilm)
2016: El elegido
2016: Toy Gun
2017: The Escape (Kurzfilm)
2017: Borley Rectory (Erzähler)
2017: Man in an Orange Shirt (Fernseh-Zweiteiler)
2017: Das krumme Haus (Crooked House)
2018: Elementary (Fernsehserie, Folge 6x10 „The Adventure of the Ersatz Sobekneferu“)
2018: The Blacklist (Fernsehserie, 2 Folgen)
2019: The Painted Bird
2021: Benediction
2023: Seneca – Oder: Über die Geburt von Erdbeben (Seneca)

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Julian_Sands aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.